Microsoft: Keine Supportverlängerung für Office 2007

Der Support für alle Office-2007-Produkte endet spätestens im Oktober 2017. Das gilt auch für Kunden mit Premier-Support-Verträgen. Sie erhielten bisher auch nach Ablauf des Extended Support noch Updates. Die Änderungen begründet Microsoft mit einer geringen Nachfrage.

Microsoft hat bestätigt, dass es den Support für Office 2007 nicht verlängern wird. Das gilt auch für Unternehmenskunden, die einen Premier-Support-Status haben und denen Microsoft bei anderen Produkten auch nach Ablauf des Extended Support zumindest gegen Bezahlung Unterstützung anbietet. Die Änderung begründete ein Sprecher des Softwarekonzerns mit der zunehmenden Verbreitung von Office 365.

Microsoft Office (Bild: Microsoft)„Die Office-2007-Produkte erreichen gemäß der Microsoft-Lifecycle-Richtlinie in den kommenden 12 Monaten ihr Support-Ende“, sagte der Sprecher auf Nachfrage der ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley. „Nach Ablauf der Supportzeiträume bieten wir für keines der Office-Produkte einen kundenspezifischen Support an.“ Davon seien Exchange Server, SharePoint Server, Office Communications Server, Lync Server, Skype for Business Server, Project Server, Visio und die Office-Pakete betroffen.

von Stefan Beiersmann am 16. November 2016, 13:30 Uhr
Quelle: http://www.zdnet.de/88282928/microsoft-keine-supportverlaengerung-fuer-office-2007/